Gemeinwesenarbeit (GWA) im Netz

Landesnetzwerk
Soziale Stadtentwicklung
und Gemeinwesenarbeit Rheinland-Pfalz


Gemeinsam für eine soziale Stadtentwicklung in Rheinland-Pfalz! 

Unser Selbstverständnis

Das Landesnetzwerk Soziale Stadtentwicklung und Gemeinwesenarbeit Rheinland-Pfalz ist ein Netzwerk lokaler Akteure der Gemeinwesen- und Stadtteilarbeit aus benachteiligten Wohngebieten und Standorten der "Sozialen Stadt".

Wir stehen für eine integrierte soziale Stadt- und Stadtteilentwicklung, insbesondere in Stadtvierteln mit besonderem Handlungs- und Entwicklungsbedarf.

Wichtig ist uns der Aufbau von nachhaltigen Beteiligungsstrukturen und -prozessen sowie die Unterstützung auf Landesebene der Anliegen der Menschen in den Stadtteilen.

Wir sehen uns als fachliche Vertretung für Stadtteilinitiativen, sozialraumbezogene Netzwerke und Bürgerbeteiligung.

Wir verstehen uns auch als Lobby für fachliche und politische Anliegen einer sozialen Stadtentwicklung.

Zentrale Anliegen sind uns die Vernetzung von Akteuren der sozialen Stadtentwicklung und Gemeinwesenarbeit sowie die gemeinsame Entwicklung fachlicher Positionen.

"Soziale Stadt" ist für uns nicht nur ein Förderprogramm, sondern ein geeigneter umfassender Politikansatz zur Realisierung integrierter Handlungskonzepte.

 

Unsere Handlungsansätze

Ausgehend von den Aktivitäten der Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte in Rheinland-Pfalz leistet das Landesnetzwerk seit 2004 einen aktiven Beitrag zum Aufbau der Gemeinschaftsinitiative Soziale Stadt.

Wir greifen vorhandene und bewährte Ansätze von Gemeinwesenarbeit in benachteiligten Wohngebieten, in Spiel- und Lernstuben und in lokalen Beschäftigungsprojekten auf und entwickeln sie mit den Beteiligten weiter.

Wir sorgen für die nachbarschaftliche und soziale Dimension in der Stadtteilentwicklung durch Bürgerbeteiligung, Unterstützung von Interessenorganisation der Bürgerinnen und Bürger.

Wir entwickeln gemeinsam Strategien zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in den benachteiligten Wohngebieten.

Wir fördern interkulturelles Zusammenleben, Vernetzung der Akteure und das Angebot von lebensweltorientierter Qualifikation und Beschäftigung.

Wir profilieren Gemeinwesenarbeit als Voraussetzung für das partnerschaftliche Zusammenarbeiten mit anderen an der Stadtentwicklung beteiligten Fachdisziplinen.

Wir multiplizieren und bündeln Erfahrungen und vermitteln sie weiter.

 

Unser Engagement

Zur Sicherung der fachlichen Kompetenz der Akteure in den Stadtteilen leisten wir unseren Beitrag, indem wir Netzwerktreffen und Fachtagungen durchführen. Themen dabei sind u.a.:

 

  • Methoden der Gemeinwesenarbeit
  • Wohnraumversorgung
  • Entwicklung der Spiel- und Lernstuben
  • Neue Förderprogramme auf EU-, Bundes- und Landesebene
  • Weiterentwicklung der "Sozialen Stadt"

 

In Regional- und Fachgruppen (z.B. Quartiermanagement) organisieren wir regelmäßigen Erfahrungsaustausch und fachliche Unterstützung.

Darüber hinaus beteiligen wir uns an der Fachdiskussion zur Weiterentwicklung der Programmatik "Soziale Stadt" in Rheinland-Pfalz und geeigneter Bearbeitungsstrukturen auf Landesebene (z.B. Servicestelle Integrierte Stadtentwicklung, Bündnis Soziale Stadtentwicklung).

Wir engagieren uns für eine angemessene Ausstattung mit Finanzmitteln für eine soziale Stadtentwicklung und wenden uns gegen eine inhaltliche Verkürzung des Programmansatzes "Soziale Stadt". Dies unterstützen wir durch entsprechende Öffentlichkeitsarbeit.

 

Unsere Organisationsform

Das Landesnetzwerk Soziale Stadtentwicklung und Gemeinwesenarbeit hat keine formale Mitgliederstruktur. Alle an der Zielsetzung Interessierten sind zur Mitarbeit eingeladen.

Das Netzwerk wird durch die "Steuerungsgruppe" koordiniert. Hier arbeiten Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen Regionen und Fachgebieten mit. Sie werden jeweils bei Gesamt-Netzwerktreffen bestätigt.

Fach- und Regionalgruppen organisieren sich selbständig. Der Informationsaustausch ist über die Steuerungsgruppe und die Netzwerktreffen gewährleistet.

 

Unsere Partner

Wir kooperieren eng mit der LIGA der freien Wohlfahrtspflege und weiteren Organisationen.

Vor allem im "Bündnis für eine Soziale Stadtentwicklung in Rheinland-Pfalz" gibt es eine gute Zusammenarbeit mit der LIGA der freien Wohlfahrtspflege, dem Städtetag, der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz und der Wohnungswirtschaft.

Organisatorisch werden wir von "QuarterNet" (Paritätisches Bildungswerk RLP/Saarland) unterstützt.

Wir sind Mitglied in der Bundsarbeitsgemeinschaft Soziale Stadtentwicklung und Gemeinwesenarbeit e.V. (BAG) und in deren Vorstand vertreten.

 

Stand: Mai 2013 
 

 

Die Steuerungsgruppe besteht derzeit aus:

 

Kontakt

Landesnetzwerk Soziale Stadtentwicklung und Gemeinwesenarbeit Rheinland-Pfalz

c/o Maria Ohlig
Quartiersmanagement Trier-Nord

c/o H. Jürgen Stuppi
QuarterNet Rheinland-Pfalz

 

Seitenanfang

Flyer Download

Flyer_LNW_RLP_Gemeinsam_fuer_eine_soziale_Stadtentwicklung.pdf

Plattform Landesnetzwerk Soziale Stadtentwicklung

Seitenanfang